Ressourcen-Center

Customer Logo

Ihr Unternehmensnetzwerk auf Microsoft Teams-Telefonie vorbereiten

Die Optimierung Ihres Unternehmensnetzwerks vor und nach der Bereitstellung ist entscheidend für eine erfolgreiche Umsetzung der Teams-Telefonie. Mehr dazu in unserem Leitfaden

Mit 115 Millionen täglich aktiven Nutzern – Tendenz steigend, ist Microsoft Teams zu einem integralen Bestandteil der heutigen Geschäftswelt geworden. Daher verwundert es nicht, dass Unternehmen weltweit nun auch Cloud-Telefonie zu Teams hinzufügen, um eine einheitliche Plattform für Kommunikation und Zusammenarbeit sowohl intern als auch extern zu schaffen.

Um das Beste aus der Teams-Telefonie herauszuholen, sind Planung und eine laufende Kontrolle essentiell. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre Unternehmensnetzwerke entsprechend konfiguriert sind, um optimale Anrufqualität und eine einwandfreie Benutzererfahrung zu bieten. Glücklicherweise ist die Vorbereitung relativ unkompliziert.

Um Ihnen bei der Orientierung zu helfen, haben wir eine praktische Roadmap mit dem Titel “Ihr Unternehmensnetzwerk auf Microsoft Teams-Telefonie vorbereiten – Ein Leitfaden”.

Der LoopUp-Leitfaden behandelt folgende Themen:

  • Wie Netzwerkprobleme zu “Jitter” und “Aussetzern” bei Anrufen führen können, eine Erläuterung dieser Probleme, einen kurzen Überblick darüber, wie Teams-Telefonanrufe geroutet werden und eine Beschreibung davon, wie die Netzwerkleistung die Übertragung von Cloud-Telefonie-Daten-“Paketen” beeinflusst
  • Warum die Qualität des Unternehmensnetzwerks (d.h. die Leistung) genauso wichtig ist wie die Quantität der Netzwerkkapazität (oder Bandbreite) – und warum sie für die Cloud-Telefonie noch wichtiger ist als für andere Teams-Funktionalitäten, wie z.B. Messaging und Dokumentenaustausch
  • Wie Sie die Netzwerkqualität in vier einfachen Schritten optimieren. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Route des Telefonie-Datenverkehrs in Teams und zeigen auf, wie unnötige Umleitungen und Engpässe vermieden werden können
  • Wie Kapazität geplant werden kann, einschließlich der Frage, warum eine gebührende Sorgfalt erforderlich ist, um den Workload zu verstehen, der auf das Unternehmensnetzwerk einwirkt je nach Art und Standort des Benutzern. Außerdem, welche Instrumente Ihnen zur Verfügung stehen, um verschiedene Benutzertypen zu kategorisieren
  • Welche Metriken verwendet werden können, um die grundlegende Netzwerkqualität zu überprüfen, und welche Vorteile und Grenzen diese Metriken haben?
  • Welche Rolle laufende Optimierung auch nach der Implementierung spielt – warum regelmäßige Beobachtung wichtig ist und wie Sie auf relevante Daten zugreifen

Der Leitfaden kann kostenlos heruntergeladen werden – klicken Sie hier für Ihr Exemplar.

Für weitere Informationen oder wenn Sie die Implementierung von Microsoft Teams-Telefonie in Ihrem Unternehmen besprechen möchten, wenden Sie sich an unser Vertriebsteam.

Ben Lee ist leitender Direktor im Beraterteam von LoopUp. Er hat einen Großteil seiner Karriere mit Microsoft-Technologien gearbeitet und einige der weltweit größten UC-Projekte geleitet.

Lesen Sie auch:

Cloud-Telefonie zu Microsoft Teams hinzufügen: Ein Leitfaden

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Linkedin
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Linkedin